Der Heizkamin

Die Faszination Feuer in ihrer ursprünglichsten Form

 

Kamine werden heute in zwei Varianten angeboten:

 

Zum einen das "Urfeuer" aller Feuerstätten: Der offene Kamin. Aufgrund der immer energiesparenderen Bauweise unserer Häuser ist der offene Kamin mit seiner geringen Wärmeleistung wieder sehr stark

im Kommen.

 

Und zum anderen die hochmoderne Wärmequelle hinter Glas mit der uneingeschränkt effizienten und

sicheren "Faszination Feuer":  Der Heizkamin.

 

Dieser unterscheidet sich wiederum in zwei Bauarten:

 

Bauart 1, mit selbstschließender Tür und für Mehrfachbelegung am Schornstein geeignet, und die Bauart 2,

welche mit nicht selbstschließender Tür für den offenen Betrieb geeignet ist.

 

Mit den heutigen hochmodernen Kamineinsätzen für Holz, Holzpellet, Gas und Kohle werden emissionsarme

und zukunftssichere "Feuer-Erlebnisstätten" individuell geplant und von Meisterhand gebaut, mit denen auch

ganz einfach komplette Einfamilienhäuser beheizt werden können.

 

So bieten zum Beispiel neueste, hochenergieeffiziente Kamineinsätze mit integriertem Wasserwärmetauscher

bis zu 90 % Wirkungsgrad und Nennwärmeleistungen, je nach Gebäudebedarf, von 5 bis 20 kW.

Die ist die derzeit effizienteste Möglichkeit Ihr komplettes Wohnhaus mit günstiger Wärmeenergie zu versorgen. Mit einer zusätzlichen elektronischen Ofensteuerung wird Ihr Kamin zur alleinigen, elektronisch geregelten Ganzhausheizung.

 

Durch den Einsatz spezieller Schwerschamottesteine können auch heutige Heizkamine als richtige Speicher-

öfen gebaut werden und eine Speicherleistung erreichen wie Sie es bisher nur vom Kachelofen kannten.

Und dies bei wesentlich geringerem Platzbedarf.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreishandwerkerschaft Vorderpfalz